BEBAUUNGSPLAN-VERFAHREN

Der städtebauliche Entwurf aus dem Wettbewerbsverfahren bildet im Weiteren die Grundlage für den Bebauungsplan. Nach einer frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit zum weiter überarbeiteten städtebaulichen Konzept wird ein Bebauungsplanentwurf erstellt, der die Planung weiter optimiert und vertieft. Der Entwurf wird vom Gemeinderat beschlossen und öffentlich bekannt gemacht. Während der Offenlage haben Sie nochmals die Möglichkeit sich zur Planung zu äußern. Abschließend wird der Bebauungsplan vom Gemeinderat als Satzung beschlossen und stellt den rechtsverbindlichen Rahmen für die anschließende Bebauung dar.


Ablauf BEBAUUNGSPLAN-VERFAHREN

Aufstellungsbeschlüsse

Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit und der Träger öffentlicher Belange

– Ihre Anregungen sind gefragt –

Entwurfsbeschlüsse

Offenlage Beteiligung der Öffentlichkeit und der Träger öffentlicher Belange

– Ihre Anregungen sind gefragt –

Satzungsbeschlüsse


Aufstellungsbeschlüsse

Der städtebauliche Wettbewerb Bogenviertel ist abgeschlossen: gewonnen hat der Entwurf des Büros gmp international aus Hamburg in Zusammenarbeit mit dem Landschaftsarchitekturbüro WES sowie den Verkehrsplanern ARGUS Stadt und Verkehr, beide ebenfalls aus Hamburg. Mit dem Beschluss über das Ergebnis des Realisierungswettbewerbs durch den Gemeinderat soll der städtebauliche Entwurf des Büros gmp international im Weiteren die Grundlage für den Bebauungsplan bilden und die Überarbeitung des städtebaulichen Rahmenplans gemäß den Empfehlungen des Preisgerichts in die Wege geleitet werden. Hierzu hat der Gemeinderat in seiner Sitzung am 18. Dezember 2018 das Ergebnis des eingeladenen Realisierungswettbewerbs „Bogenviertel“, die Aufstellung des Bebauungsplans „Bogenviertel“ sowie die Vertiefung der Planung beschlossen.


Frühzeitige Beteiligung

Die Bürgerschaft soll auch im Rahmen des Bebauungsplanverfahrens weiterhin intensiv beteiligt werden und ihre Ideen für das neue Stadtquartier einbringen können.

In einer groß angelegten Mitmachaktion Anfang des Jahres konnten zuerst Jugendliche aus Bietigheim-Bissingen im Rahmen von Ideenwerkstätten ihre Ideen und Wünsche für das Bogenviertel formulieren. Die Ergebnisse wurden dokumentiert und fließen in die frühzeitige Beteiligung ein.

Im Rahmen der frühzeitigen Beteiligung zum Bebauungsplan vom 18. März bis 18. April 2019 wird der aktuelle Planstand online und als Planaushang im Rathaus Bissingen veröffentlicht und  auf einer Bürgerinformation am 3. April 2019 in der Aurainhalle durch die Wettbewerbssieger vorgestellt.


Jugendbeteiligung

(30. Januar - 21. Februar 2019)

Jugendbeteiligung

Planstand Frühzeitige Beteiligung

(März 2019)

Beteiligen sie sich

Das Bebauungsplanverfahren sieht intensive Phasen der Bürgerbeteiligung vor.
Auch heute schon sind Ihre Anregungen gefragt:

Jetzt mitmachen

Downloads

Hier finden Sie Informationen & Material zum Herunterladen.

Downloads