Vom Wandel im urbanen Leben


Das neue BOGENVIERTEL In BIETIGHEIM-BISSINGEN

Wo früher auf 85.000 m² Fläche Maschinen ratterten, mehrere tausend Menschen arbeiteten und die Schlote rauchten, kehrt bald Ruhe ein.
Auf dem früheren Industrieareal der Firma DLW, innerhalb des Bahnbogens und der B 27 gelegen, sollen Wohnungen und Gewerbeflächen entstehen.
Ein neues urbanes Stadtviertel – das Bogenviertel – ist geplant.

Die Firmen, die sich derzeit in den alten Produktionshallen befinden, werden die Flächen räumen, da die Mietverträge bis Ende 2019 befristet sind. Bis dahin soll in einem städtebaulichen Wettbewerb eine gute Planung für die künftige, verdichtete Bebauung gefunden werden. Auch die Verkehrs- und Lärmprobleme werden mit dieser Planung angegangen.

Aktuelles

Erste Ergebnisse

Städtebaulicher Wettbewerb zum Bogenviertel bringt viele gute Ideen - Ausstellung in den Marktplatz Arkaden und Planungsmesse in der Aurainhalle. Im Bogenviertel, dem ehemaligen DLW-Areal zwischen Stuttgarter Straße und den Bahngleisen, will die Stadt Bietigheim-Bissingen gemeinsam mit der Unternehmensgruppe OSWA, Ingersheim, neue Wohn- und Gewerbeflächen schaffen. Um innovative Perspektiven für das Wohnen und Arbeiten in der Stadt aufzuzeigen, wurde europaweit ein städtebaulicher Wettbewerb ausgelobt, an dem sich über 20 Büros beteiligt haben.

MehrDirekt zu den Ergebnissen
Erste Ergebnisse

NEWSARCHIV

Beteiligen sie sich

Der Planungswettbewerb sieht intensive Phasen der Bürgerbeteiligung vor.
Auch heute schon sind Ihre Anregungen gefragt:

Jetzt mitmachen

Downloads

Hier finden Sie Informationen & Material zum Herunterladen.

Downloads