Städtebaulicher Wettbewerb

Vorgesehen sind zwei hintereinander geschaltete, aufeinander aufbauende städtebauliche Wettbewerbe:

Erster Wettbewerb
Offenes Verfahren für Bewerbergemeinschaften bestehend aus Stadt- und Verkehrsplanern, eine Beratung durch Landschaftsarchitekten wird empfohlen.

Zweiter Wettbewerb
Ausschließlich die Preisträger aus dem ersten Wettbewerb vertiefen ihre Arbeiten.

Die Öffentlichkeit soll über eine Planungsmesse intensiv am Wettbewerbsverfahren beteiligt werden.


Ablauf des Wettbewerbsverfahrens

Wettbewerb 1

Offenes, unbeschränktes, anonymes Verfahren

Festlegung einer Preisgruppe von bis zu sieben Arbeiten durch das Preisgericht

Formulierung von Überarbeitungsempfehlungen

Öffentliche Ausstellung aller Wettbewerbsbeiträge

Zwischenphase

Öffentlichkeitsbeteiligung zu den Arbeiten der Preisgruppe,

z.B. über Planungsmesse

Wettbewerb 2

Teilnehmer sind Preisträger aus Wettbewerb 1

Überarbeitung und Konkretisierung der Wettbewerbsbeiträge

Hierbei Berücksichtigung der Überarbeitungsempfehlungen und -hinweise

Nach Überarbeitung Prämierung des Siegerentwurfs durch das Preisgericht

Öffentliche Ausstellung der überarbeiteten Wettbewerbsbeiträge


Erster Wettbewerb

Um den komplexen Rahmenbedingungen des Standortes zu begegnen und innovative Perspektiven für das Wohnen und Arbeiten in der Stadt als Beitrag zur IBA 2027 StadtRegion Stuttgart aufzuzeigen, wurde europaweit ein offener städtebaulicher Wettbewerb ausgelobt, an dem sich insgesamt 25 Büros aus dem In- und Ausland beteiligt haben.

Das Preisgericht, bestehend aus externen Fachplanern, Fachleuten der Verwaltung, der Firma OSWA und Gemeinderäten, hat am 10. April 2018 über die Beiträge der teilnehmenden Büros beraten und eine Preisgruppe von sechs Arbeiten ausgewählt.
Die Beiträge der Preisgruppe und alle weiteren Arbeiten wurden der Öffentlichkeit im Rahmen einer Ausstellung in den Marktplatz Arkaden in der Zeit vom 11. bis 30. April 2018 präsentiert.

Auslobungsbroschüre
pdf (3.35 MB)
Rückfragenprotokoll
pdf (8.35 MB)

Preisgruppe

1003

MESS Stadtplaner Amann & Groß PartGmbH, Kaiserslautern
Prof. Dr.-Ing. Christoph J. Menzel, Braunschweig

Präsentationspläne
pdf (3.77 MB)
Preisgerichtsbewertung
pdf (18.63 KB)
1004

gmp international GmbH, Hamburg
ARGUS Stadt und Verkehr Partnerschaft mbB, Hamburg

Präsentationspläne
pdf (4.50 MB)
Preisgerichtsbewertung
pdf (13.94 KB)
1008

ARP- Architektenpartnerschaft GbR, Stuttgart
BIT Ingenieure AG, Öhringen

Präsentationspläne
pdf (2.32 MB)
Preisgerichtsbewertung
pdf (15.14 KB)
1018

Heim Kuntscher Architekten und Stadtplaner BDA PartGmbB, München
Planungsgesellschaft Stadt-Land-Verkehr GmbH, München
Eduardo Laner, Landschaftsarchitekt

Präsentationspläne
pdf (2.09 MB)
Preisgerichtsbewertung
pdf (19.57 KB)
1021

noma architekten, Bietigheim-Bissingen
SW Ingenieure, Ludwigsburg

Präsentationspläne
pdf (4.91 MB)
Preisgerichtsbewertung
pdf (14.69 KB)
1025

Architekten Keller Daum, Stuttgart
Verkehrsplaner Link, Stuttgart

Präsentationspläne
pdf (4.84 MB)
Preisgerichtsbewertung
pdf (15.23 KB)

Planungsmesse

Zur Vorbereitung des zweiten Wettbewerbs fand am 2. Mai 2018 eine Planungsmesse in der Aurainhalle statt, bei der die sechs Büros der Preisgruppe ihre Entwurfsansätze vorgestellt haben und in den Dialog mit der Öffentlichkeit getreten sind. Die Ergebnisse und Anregungen der Planungsmesse wurden in einer Dokumentation zusammengestellt und sollen in die Auslobung zum Realisierungswettbewerb einfließen.

Dokumentation Planungsmesse

Beteiligen sie sich

Der Planungswettbewerb sieht intensive Phasen der Bürgerbeteiligung vor.
Auch heute schon sind Ihre Anregungen gefragt:

Jetzt mitmachen

Downloads

Hier finden Sie Informationen & Material zum Herunterladen.

Downloads